Barrierefreiheit erfährt nicht bei allen Projekten von Anfang an die eigentlich erfor­der­liche Aufmerk­samkeit. Vielleicht mangelt es an Bewusstsein, an der notwen­digen Exper­tise, an Zeit oder anderen Ressourcen. Zur Unter­stützung bringen wir unser Know-How deshalb gerne auch phasen­weise und als Externe in Ihr Projekt ein — in Form von Beratung, Prüfung, nachträg­licher Optimierung oder Weiter­entwicklung.

Design-Beratung

Bereits auf Basis von Entwürfen oder Wireframes können verschiedene Barrieren erahnt, identifiziert und frühzeitig ausgeschlossen werden. Farben und Kontraste, Schrift­gestaltung und sinnvolle Nutzerführung können schon im frühen Stadium beurteilt werden — noch bevor die Website programmiert, die Broschüre gelayoutet wurde. Wenn Sie unsicher sind, ob Ihr Projekt mit dem richtigen Fuß aufsteht, sprechen Sie uns an! Viele barrierefreie Prinzipien können auf unterschiedlichste Medien angewendet werden. Wir denken uns schnell und gründlich in Print-, Online- oder App-Projekte ein und unterstützen Sie zielgenau in der Konzept- und Designphase Ihres Projekts.

Handgefertigte Skizze einer Website in verschiedenen Darstellungsgrößen in einem Skizzenbuch
Konzept & Design

Bereits in frühen Projektstadien lassen sich mögliche Barrieren erkennen und vermeiden — und so wertvolle Ressourcen sparen.

Quelle: Joschi Kuphal / tollwerk GmbH, , CC BY-NC-SA 4.0

BITV- / WCAG-Test

Als anerkannte Prüfstelle im BIK BITV-Test-Prüfverbund bieten wir abschließende und entwicklungsbegleitende BITV- bzw. WCAG-Tests für Websites, Intranets, Extranets und andere Webanwendungen. Grundlage des festgelegten Verfahrens mit seinen 60 öffentlich dokumentierten, manuellen Prüfschritten ist die Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung (BITV 2.0) vom 21. Mai 2019 — es bezieht also die neuen Anforderungen der WCAG 2.1 mit ein. Bei Bestehen eines abschließenden Tests dürfen wir die Prüfzeichen BIK BITV konform (geprüfte Seiten) bzw. BIK WCAG konform (geprüfte Seiten) ver­leihen und damit die Konformität eines Webangebots mit den gesetzlichen Erfordernissen dokumentieren, wie sie derzeit von öffentlichen Stellen verlangt wird.

Aufwand und Kosten für einen BITV- bzw. WCAG-Test richten sich nach der Art des Tests — entwicklungsbegleitend oder abschließend — sowie nach Anzahl und Komplexität der zu prüfenden Seiten. Nach kurzer Vorsondierung unterbreiten wir Ihnen gerne ein Pau­schal­angebot. Das Ergebnis jedes Tests ist ein ausführlicher Prüfbericht, der gefundene Mängel dokumentiert und stellenweise Lösungswege aufzeigt. Auf Wunsch vermitteln wir die Prüfungsergebnisse auch persönlich an ihr Umsetzungs- oder Agenturteam, um die Auflösung von Barrieren bestmöglich zu unterstützen.


BITV- / WCAG-Test anfragen?

Auf unserer Sonderseite über den BIK BITV- / WCAG-Test informieren wir Sie ausführlich über die Hintergründe, das Prüfverfahren, den Ablauf und die Kosten eines BITV- oder WCAG-Tests. Sie finden dort auch ein Anfrageformular für alle angebotenen Testvarianten.

Geschäftsführer, CAO

Dipl.-Ing. Joschi Kuphal, CPWA

Erweiterte Tests

Der BIK BITV-Test orientiert sich an den WCAG-Erfolgskriterien der Konformitätsstufe AA. Darüber hinaus lassen sich noch viele weitere Aspekte eines Webangebots als barrierefreiheitsrelevant einstufen, die nicht durch die Prüfschritte des BITV-Testverfahrens abgedeckt sind. Wir entwickeln deshalb zur Zeit einen erweiterten Prüfkatalog, den wir bei Bedarf zur Anwendung bringen können. Für unsere erweiterten Testmethoden evaluieren wir beispielsweise die Prüfbarkeit von:

  • Ausgewählte WCAG-Erfolgskriterien der Konformitätsstufe AAA
  • Kriterien der BITV 2.0, die über die Anforderungen der WCAG 2.1 bzw. der europäischen Norm EN 301 549 (Abschnitt 9 Web) hinausgehen — etwa die Verpflichtung, eine Erklärung zur Barrierefreiheit oder Erläuterungen in Leichter Sprache und Gebärdensprache bereitzustellen
  • Allgemeine Aspekte guter Nutzererfahrung (User Experience / UX)
  • Allgemeine Aspekte guter Benutzerfreundlichkeit und Gebrauchstauglichkeit (Usability) gemäß DIN EN ISO 9241
  • Allgemeine Erfolgsmethoden (Best Practices) moderner Webentwicklung
  • Technische und perzeptive Leistungsfähigkeit (Performance) einer Webanwendung
  • Komplexität und Lesbarkeit von Texten
  • Barrierefreiheit von Office-Dokumenten (z.B. PDF)
  • Barrierefreiheit von Print-Produkten
  • und vieles mehr

Schulung & Netzwerk

Wir geizen nicht mit unserer Expertise und geben unser Know-How gerne in Workshops und Trainings an Ihr Design-, Entwicklungs- oder Redaktionsteams weiter. Die um­fas­sende Ertüch­tigung aller am Entstehungsprozess eines Produkts Beteiligter schafft Bewusstsein, anhaltende Barrierefreiheit und damit größtmögliche Nachhaltigkeit. Wir richten unsere Inhalte gerne an Ihren Bedürfnissen und am Kenntnisstand der Teil­nehmenden aus und schulen beispielsweise zu

  • Entwicklung barrierefreier Websites mit HTML, CSS und JavaScript,
  • Verfassen von Texten in leicht verständlicher Sprache,
  • Erstellung barrierefreier Office-Dokumente,
  • Gestaltung inklusiver Printprodukte
  • und vielem mehr.

Im Bedarfsfall ermöglicht unsere gute Vernetzung im deutschsprachigen und inter­natio­nalen Barriere­freiheits­umfeld, auch zu Spezial­themen kompetente Referierende zu finden und mit ins Boot zu holen. Schildern Sie uns Ihre Situation, und wir finden sicher den richtigen Ansatz für Ihr Team.