tollwerk® GmbH | Responsive Webdesign · TYPO3 · Accessibility & Performance | Werbeagentur · Nürnberg

Glossar

Agilität

Agile Vorgehensweisen spielen gerade auch in der Webentwicklung in den letzten Jahren eine zunehmend wichtige Rolle. Im Vergleich zu traditionellen Vorgehensmodellen ist dabei das Ziel, den Entwicklungsprozess flexibel und schlank zu halten, indem schwergewichtige und bürokratische Aspekte eliminiert werden und auf komplizierte Regeln weitgehend verzichtet wird. Agile Softwareentwicklung zeichnet sich durch selbstorganisierende Teams sowie eine iterative und inkrementelle Vorgehensweise aus.

Für die Umsetzung unserer Projekte nutzen wir das Scrum-Vorgehensmodell, bei dem Teilaufgaben in kurzen Zyklen, den sogenannten "Sprints" organisiert, umgesetzt und freigegeben werden — eine Arbeitsweise, die sich auch auf Designprozesse anwenden lässt. Zur teaminternen Organisation wie auch zur Abstimmung mit Kunden setzen wir auf die webbasierte Kanban-Implementierung Trello — eine effektive Möglichkeit, um den Fortschritt eines Projekts anschaulich zu visualisieren und gezielt zu einzelnen Aufgaben zu kommunizieren.

Noch haben sich agile Herangehensweisen bei Auftraggebern nicht als Standard etabliert — häufig sind sie gänzlich unbekannt und es dominieren Vorbehalte gegenüber der flexiblen Ausgestaltung von Projekten. Wir bemühen uns jedoch stets, unsere Projektpartner in unsere internen Methoden einzubinden und die vielen Vorteile unvermittelt weiterzugeben.

XML

Die Extensible Markup Language ist eine Auszeichnungssprache zur Darstellung hierarchisch strukturierter Daten in Textform. Sie wird vor allem für den plattform- und implementationsunabhängigen Austausch von Daten zwischen Computersystemen eingesetzt, insbesondere über das Internet.

Die XML-Spezifikation definiert lediglich eine Metasprache (verglichen mit einer gesprochenen Sprache also etwa die Grammatik und Artikulationsregeln), nicht jedoch einen konkreten Wortschatz oder gar konkrete Anwendung dafür. Vielmehr lassen sich aus dieser Metasprache beliebige anwendungsspezifische Sprachen / »Dialekte« ableiten (durch Einschränkung bzw. Konkretisierung eines Vokabulars). Es obliegt damit dem Entwickler, XML für seine Zwecke optimal zu verwerten. Populäre XML-Dialekte sind bspw. RSS, MathML, SVG, XSL oder XHTML.

Die größten Vorzüge von XML liegen in der Eigenschaft, dass XML sowohl für Menschen als auch Maschinen verhältnismäßig gut (mit geringem Aufwand) zu lesen / konsumieren / verarbeiten ist, und dass verschiedene XML-Dialekte mit vergleichsweise geringem Aufwand ineinander zu überführen sind (XSLT).

Zurück zum Start